Autor alt - Gerd Lehner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Autor alt

Kindheit und Jugendzeit
Ich wurde am 20.10.1051 in Frankfurt/M geboren. Bis zu meinem zweiten Lebensjahr wuchs ich in einem Hinterhaus in der
Hafenstraße (Gutleutviertel) der Frankfurter Innenstadt auf. Die meisten Häuser in der Nachbarschaft waren noch durch den Krieg zerbombt.
Mein Vater Christian, Dreher bei der Bundesbahn, und
meine Mutter Elisabeth, Hausfrau, zogen meine Schwester Brigitte und mich fürsorglich auf. Mein Vater stammte aus Frankfurt/M und meine Mutter aus Homburg/Main in Unterfranken.
Nachdem meine Eltern eine Wohnung in der Nieder Eisenbahnsiedlung bezogen hatten, lebte ich dort
wie in einem Paradies - innerhalb der Großstadt: Wald, Brunnen, Weiher, die Nidda und kleine Häuschen mit Garten, kaum Verkehr.
Hier ging
ich auch in die Grundschule, die gegenüber unserer Wohnung lag - ideal! In der SG Nied betrieb ich diverse Sportarten: Handball, Radball, Judo, Leichtathletik und im Wäldchen am schwefelhaltigen Selzerbrunnen wurde (fast täglich) Fußball gespielt.
Mit einigen Klassenkameraden wechselte ich dann in die Realschule nach Frankfurt-Griesheim, die ich mit der Mittleren Reife abschloss. Sportliche Erfolge erzielte ich als Torwart im Handball (Stadtmeister Schüler) und Fußball (Vize-Hessenmeister A-Jugend).


Familie und Karriere

Mit der Lehre zum Versicherungskaufmann in Frankfurt startete ich
meine berufliche Karriere, die ich über Tätigkeiten in der Generaldirektion, im Außendienst, als Bezirksleiter, Bezirks- und Filialdirektor sich bis zum Geschäftsführer fortsetzte. Mit 40 Jahren gründete ich in Österreich, der Schweiz, Italien, Ungarn, Tschechien und Polen Tochtergesellschaften für ein deutsches Finanzdienstleistungsunternehmen und erreichte sogar in Österreich und der Schweiz, die Nurmmer Eins der Branche zu werden. Mit der Karriere veränderten sich auch permanent meine Wohnorte. Von Frankfurt-Nied ging es nach Vockenhausen/Eppstein in den Taunus, von dort nach Reinheim bei Darmstadt, und anschließend weiter nach Kirchheim bei München und Krailling bei Starnberg, kurz noch nach Wien und schliesslich endgültig nach Walchwil, Kanton Zug in die Schweiz, wo ich nun seit zwanzig Jahren mit meiner Frau Gaby glücklich lebe.
Anfang Zwanzig hatte ich
meine erste Frau geheiratet, die mir meine zwei Kinder, Natascha und Bastian, geboren hatte. In München lernte ich dann meine jetzige Frau Gaby kennen, die nach ihrem Studium bei mir eine Trainee-Ausbildung absolvierte. Meine Tochter machte mich mit Max und Emily zum zweifachen Großvater, worauf ich natürlich keinen Einfluss hatte.
1994 gründete ich in Zug unsere Firma DELTA Coaching AG. Ich entwickelte den Beruf des Finanzplaners, hielt Vorträge, coachte Manager, Unternehmer und Vermögensverwalter. Seit vielen Jahren verwalten wir für Kleinanleger und Sparer aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Ungarn und Tschechien deren Schweizer Bankdepots.

Schriftsteller

Ende der 90er fragten meine Studenten der Fachhochschule (Schweiz: HWV) nach »meinem Buch«, das ich damals noch nicht geschrieben hatte. Meine Vorlesungen bestanden aus Folien und Manuskripten. Daneben schrieb ich Kolumnen für diverse Schweizer Zeitungen und war auch ein paarmal beim Fernsehen eingeladen (RTL, SF1). Entscheidend war dann, dass ich über ein Interview der erfolgreichen Krimiautorin Nele Neuhaus über ‚Print on Demand‘ erfuhr.
So schrieb ich aus meinen Erfahrungen, Notizen und Manuskripten der vergangenen vierzig Jahre den »Finanzberater« als Handbuch für den Praktiker und veröffentlichte es im Verlag »Book on Demand« in Hamburg. Drei Monate später, im Oktober 2012,  präsentierte ich meine Neuerscheinung auf der größten Buchmesse der Welt in meiner Heimatstadt Frankfurt. Mittlerweile gibt es mein erstes Buch in allen Buchhandlungen, im Online-Buchmarkt, sogar auch über Amazon in Großbritannien und in ganz Nordamerika zu kaufen, sowohl als Hardcover oder als E-Book.

Die Kritiken freuen mich sehr und bestätigen, dass meine Ausführungen wirklich den Praktikern helfen. Die Ankündigung eines zweiten Buches zum Thema Finanzvertrieb wird von meinen Lesern bereits intensiv nachgefragt. Vielleicht schaffe ich es noch in 2013 oder dann bestimmt im nächsten Jahr.

Das Sachbuch war für mich erst der Anfang. Ich studiere zurzeit die Kunst des Romans. Das begonnene Projekt handelt (natürlich) von einer Familie in der Finanzbranche.

Das muss alles neben der Tätigkeit als Vermögensverwalter Platz haben, da das Geld unserer Kunden absolute Priorität hat. Es gibt also viel zu tun und ich werde dabei nicht müde. Zwischendurch bleibt dann immer noch etwas Zeit für eine Golfrunde.

Privat
Nied
Konferenzsaal
Terrasse
Buchmesse
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü